Baffini-Inseln

Wo sind denn eigentlich diese Baffini-Inseln? Ich habe auch auf einer uralten Weltkarte wie verrückt gesucht aber nichts gefunden. Nach deinen mir verbliebenen Wortfetzen sollten sie sich nordwestlich von Skandinavien befinden. Aber wo genau?

 

Und die seltsame Sprache dieser Inselbewohner ist keinem Linguistiker bekannt. Und überhaupt, wer bist du? Schiebst mit nachts einfach Bilder vor die Nase oder in den Kopf und verschwindest im Morgengrauen.

Also, die Tocto-Sprache: eines scheint mir eine logische Folgerung zu sein, dass die durch Schlagen erzeugten Geräusche, Toc-Toc, die Toctosprache ergeben. Interessant ist auch, dass die Baffinianer nicht die Zunge zum Sprechen gebrauchen aber speziell angefertigte Schlagstöcke, mit denen sie auf bestimmte Schlag-bäume hauen und so Toc-Tocten. Es sind immer nur zwei Schläge, da bei ihnen die Worte nur aus zwei Silben bestehen. Die Linguisten vermuten, dass es sich um eine sehr primitive Kommunikationsart handelt. Und auch Kommunikationsexperten sagen, ohne Schlüssel finden sie eine Entzifferung unmöglich. Weil ihre Kommunikation wie eine Zeremonie ist und jeweils in einer Waldlichtung stattfindet, habe ich hoffnungsvoll einige Pfaffen gefragt, aber erfolglos. Sie wollten nur wissen, ob ich sie gesehen habe und sagen könne, ob sie bekleidet waren, mit oder ohne Frauen. Ja, schon gut, ich höre wie du fluchst weil ich diese Pfaffen gefragt habe. Ich wollte dich nicht beleidigen, aber komm doch lieber aus deinem Versteck hervor! Die Linguisten wollen wissen, ob bei diesem Toc-Toc zwei Schlagmenschen mit dem gleichen Schlagstock auf den gleichen Schlagbaum schlagen oder eine ganze Gruppe konzertierend toc-tocted? Ich kann mich nicht mehr genau erinnern. Kannst du den Film nochmals abspielen? Sie bitten dich um ein Foto von diesen Männchen, die sie ein Schnäuzchen oder ein Schnurrbärtchen tragen müssten, deshalb würden sie Baffini heissen. Genial, soweit habe ich gar nicht nachgedacht. Ach ja, sogar die Pfaffen haben mich um ein Aktfoto gebeten, von allen. Sorry!

 

Stell die vor, durch meine Umfragen ist plötzlich eine mir unbekannte Expertengruppe hellwach geworden und auf mich zugekommen: die Oralologen. Mit „ora pro nobis“, habe ich sie empfangen. „Schon gut“, sagte der oberste Guru, er wolle mehr über die Sprache dieser Baffinianer wissen, genau genommen, über ihre Zunge. Hm, es stimmt, die brauchen ja gar nicht ihre Zunge zum Sprechen. Ihr Mund war rundlich, die Lippen oder der Ringmuskel eher prall. Ich denke nicht, dass die schon Botox benutzten. Aber aus der Mundöffnung fuchtelte ganz wild eine feuerrote lange schlanke Zunge. Und je lauter das Toc-Toc wurde, desto mehr Baffinianer tanzten und wälzten sich auf dem moosigen Waldboden. Sie sprangen immer wieder gegen einen Wall aus bizarren Gestalten, ich glaube das waren die Baffianianerinnen, die eigenartige Schilder trugen. Ja, und da waren auch schamvolle pausbackige Putten, wie so erwachsene Kinder, die mit spitzen, feinen Speeren liebevoll sadistisch in die nackten Arschbacken der Baffinianer stachen. Ich muss offen gestehen, jetzt fängt mich die ganze Sache auch brennend an zu interessieren, vor allem mehr Details möchte ich haben. Kannst du nun mal endlich den Film abspielen!

 

Ich werde so richtig bedroht. Die Linguistiker kommen auf mich los, mit zu einem Rohr zusammengerollter Zunge, die sie zwischen den Lippen herausfahren und blasen mich an. Kannst du das auch? Das geht ganz einfach. Aha, ja, sorry!  Die Oralologen  sind schon ganz erregt und die Pfaffen haben die origenitalen Gottesstätter um Hilfe gebeten, aber die zerstückeln ihnen gleich alles, was sie früher so leicht in die Hände bekamen.

Also mit dem normalen Menschenverstand kommen wir da nicht mehr weiter. Die wollen alle ein exaktes Kroki von mir, sie wollen die Baffini-Inseln finden! Kannst du mir wenigstens dieses schicken? Was? Du meinst, wir sollen den Verstand bei Seite lassen und die Sinne gebrauchen?

Bist du von Sinnen?

 

Gualtiero Guslandi 1998/2015

Kommentare: 0 (Diskussion geschlossen)
    Es sind noch keine Einträge vorhanden.

AKTUELLES
ESSAYS / TEXTE

So

30

Aug

2015

Urbi et Orbi

Wie Gezeiten, mal lauter, mal leiser werdend, schwappte mir die Musik von Fellini’s Prova d’Orchestra entgegen.

mehr lesen 0 Kommentare

Sa

18

Jul

2015

SINGHIOZZI SILENZIOSI E LO SGUARDO FISSO (QUASI BLOCCATO)

Seduto, vor sich eine endlose Vedute mit einem sguardo fisso erfasst, als würde sich auf dem langen Horizont all das abspielen, cosa la vita ha dato incluso tutto quello che ha trattenuto, was natürlich genau das Schönere gewesen wäre. Sogno, nient’altro che sogno. Wer weiss, ist nicht der Traum der einen sehnsüchtig werden lässt?

mehr lesen 2 Kommentare

So

03

Mai

2015

Baffini-Inseln

Wo sind denn eigentlich diese Baffini-Inseln? Ich habe auch auf einer uralten Weltkarte wie verrückt gesucht aber nichts gefunden. Nach deinen mir verbliebenen Wortfetzen sollten sie sich nordwestlich von Skandinavien befinden. Aber wo genau?

mehr lesen 0 Kommentare